BRK - pro Su-Ro

Direkt zum Seiteninhalt

Bayerisches Rotes Kreuz-
Menschen helfen Menschen mit viel Engagement


Im Rahmen des diesjährigen Besenfestes präsentiert sich der BRK Kreisverband Amberg-Sulzbach und stellt der Bevölkerung das gesamte Spektrum seiner Arbeit vor. Neben dem klassischen Rettungsdienst betreibt er im Landkreis vier Seniorenheime, sechs Kindertageseinrichtungen und neu ab Juli eine solitäre Tagespflegestation. Mit seinen 430 hauptamtlichen Mitarbeitern ist das BRK ein großer Arbeitgeber der Region. Eine besondere Stärke sind die unzähligen ehrenamtlichen Helfer, die mit viel Idealismus, großer Einsatzbereitschaft und Freude dabei sind, um im Zeichen der Menschlichkeit anderen zu helfen.

Ob als Helfer im Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, als Wasserretter, Bergretter, Helfer vor Ort, Mitarbeiter im Kriseninterventionsdienst, bei der Vermisstensuche mit der Rettungshundestaffel, im Blutspendedienst, das Rote Kreuz ist immer vor Ort, wenn man es braucht.

Darüber hinaus wird auch viel für die Ausbildung der Bevölkerung getan. Beginnend mit der Unterstützung der Schulen beim Aufbau vom Schulsanitätsdiensten, Erste-Hilfe-Kursen, Schwimmkursen, AED-Ausbildungen, bei denen der Umgang mit Defibrillatoren erlernt wird, um nur einige Beispiele des vielseitigen Bildungsangebotes zu nennen. Ganz neu bietet das BRK auch eine Ausbildung zum Pflegehelfer an.

Angebote für Senioren, wie Seniorentreff und Seniorengymnastik, die dazu dienen, ältere Menschen fit zu halten und der Vereinsamung vorzubeugen, werden ebenso angeboten, wie ein Kleiderladen, in welchem gut erhaltenes zu kleinen Preisen verkauft wird. Um Senioren das Wohnen in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen gibt es soziale Dienste, wie Hausnotruf und Menüdienst.

Am Aktionstag in Sulzbach-Rosenberg wird jede Sparte vertreten sein und ein buntes Programm angeboten. Die Kindertagesstätten bieten Spiel und Spaß für die Kleinsten an, der Kletterturm der Bergwacht kann bestiegen werden, mit Hilfe eines speziellen Anzugs kann man ausprobieren, wie es sich anfühlt, wenn man alt ist. Vor dem Tauchcontainer kann man die Rettungstaucher bei Ihrer Arbeit beobachten. Die Rettungshundestaffel wird anhand von Vorführungen ihre Arbeit vorstellen, Ausbilder und Schulsanitäter werden mit interessierten Bürgern Erste-Hilfe-Übungen auffrischen und natürlich dürfen auch besondere Einsatzfahrzeuge besichtigt werden. Der Betreuungsdienst wird mit einer mobilen Küche dabei sein, um zu demonstrieren, wie bei Hilfseinsätzen, zuletzt beim Hochwasser in Niederbayern, Menschen versorgt werden können.

Wer sich für die Mitarbeit im Roten Kreuz interessiert, kann vor Ort in Kontakt mit den Mitgliedern der Gemeinschaften treten und sich über die Mitgliedschaft informieren.

Wirtschaft und Kulturforum pro Su-Ro e.V.
1. Vorsitzender Kurt von Klenck
Frühlingstraße 12
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon 09661/810746
Telefax 09661/810748
Zurück zum Seiteninhalt