Header Wirtschaft und Kulturforum pro Su-Ro e.V.

01.04.2022

Können diese Geschichten wahr sein?

Seit die „Geschichten aus dem Bergbau“ veröffentlicht sind, werde ich oft gefragt, ob denn das alles stimme und woher ich die Geschichten habe. Dazu kann ich nur sagen, alles, was ich aufgeschrieben habe, wurde mir von Bergleuten aus der „Grube Sulzbach“ erzählt. (So meldete sich der Pförtner am Telefon.) Ich sammle diese Geschichten seit 1983 und hatte noch das Glück, Gespräche mit den „ganz Alten" auf Tonband aufzuzeichnen zu können. Die hatten schon lange vor dem Zweiten Weltkrieg in den Gruben Etzmannsberg, Fromm und Klenze gearbeitet. In den Anfangsjahren ihres Arbeitslebens haben sie das Erz noch traditionell mit Schlägel und Eisen hereingewonnen. In einer Zeit in der es unter Tage nur Handarbeit gab, war das Leben dort viel geruhsamer, wenn auch nicht weniger anstrengend. Die Männer haben die Einführung der Pressluftwerkzeuge und die Ausrüstung der Gruben mit elektrischem Strom erlebt und wie sich die Arbeitswelt durch die Technisierung verändert hat.

kompletten Beitrag lesen

Zurück zur Übersicht