Semesterprogramm - pro Su-Ro

Direkt zum Seiteninhalt

Semesterprogramm

Presse
Präsenz-Start muss verschoben werden; Onlinekurse finden zum Teil statt

Amberg-Sulzbach. Auch für sie gibt es keine Ausnahme - die Landkreis-Volkshochschule steht weiterhin (fast) still. Leiterin Julia Wolfsteiner wendet sich deshalb an die Kursteilnehmer. Auf der Homepage der Volkshochschule schreibt sie aktuell: „Der Lockdown wurde um ein weiteres Mal verlängert, und auch die aktuellen Inzidenzwerte deuten drauf hin, dass ab 12. April noch kein normales Kursgeschehen wie geplant stattfinden kann“.

Laut Mitteilung des Landratsamtes habe sich das Team der vhs Amberg-Sulzbach nun auf folgendes Vorgehen geeinigt für Kurse und Veranstaltungen, die im Zeitraum 12. bis 30. April beginnen würden:

Spezialfall Bewegungskurse:

Für „kontaktfreie Indoor-Gesundheitskurse“ sei eine stabile, 14-tägige Inzidenz unter 50 nötig. Sobald ein Start der Kurse möglich ist, werde sich die vhs mit den Teilnehmern in Verbindung setzen, dann könnten die verbleibenden Kurseinheiten abgehalten werden. Ein Nachholen ausgefallener Einheiten sei derzeit nicht geplant.

Einzelveranstaltungen und „Kurzkurse“ (3 Kurstage und kürzer):

Diese Veranstaltungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben und die Termine würden dann festgelegt, sobald eine konkrete Kursdurchführung absehbar sei. Manche Dozentinnen und Dozenten starten wie geplant, allerdings online. In diesen Fällen bekommen die Teilnehmer von der Volkshochschule Bescheid.

Kurse mit mehr als 3 Kurstagen (Sprachkurse, usw. - KEINE Gesundheitskurse!):

Diese Kurse starten frühestens ab 3. Mai in Präsenzform. Ab dann können die verbleibenden Kurseinheiten abgehalten werden. Ein Nachholen der ausgefallenen Einheiten sei derzeit nicht geplant.

Die vhs-Leiterin teilt über das Landratsamt außerdem mit, dass die vhs weiterhin Anmeldungen entgegennehme und starte, sobald es wieder möglich sei. „Die Abrechnung erfolgt selbstverständlich erst am Ende des Kurses“, informiert Julia Wolfsteiner abschließend.



Semesterprogramm auch als Broschüre

Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab sofort möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294.
Besonderes Augenmerk liegt natürlich momentan auf den Onlinekursen, so Landrat Richard Reisinger in einer Pressemitteilung des Landkreises. „Wir rechnen mit einem Start zum 12. April, es kann jedoch sein, dass sich dieser nach hinten verschiebt beziehungsweise viele Kurse nach Möglichkeit online starten!“, ergänzt vhs-Leiterin Julia Wolfsteiner.
Bei der Anmeldung gibt es etwas Neues zu beachten: Ab jetzt gilt nur noch das Lastschriftverfahren bei der Zahlung – dazu benötigt die vhs das unterschriebene SEPA-Mandat, das den Interessenten nach der Anmeldung zugeschickt wird. „Es gibt keine Weitermeldelisten, jeder muss sich neu anmelden“, vermerkt Julia Wolfsteiner noch zum Procedere.
Maskenpflicht gilt selbstverständlich im Gebäude und während der Kurse, schließlich ist auch noch das Landkreis-Impfzentrum im Gebäude Obere Gartenstraße 3 angesiedelt. „Derzeit erarbeiten wir ein Einlasskonzept, so dass sich Impfbetrieb und vhs-Betrieb nicht gegenseitig behindern.“ Wichtig ist auch: Immer den Ausweis mitbringen (wegen der Einlasskontrolle). Genaueres wird vor Semesterbeginn auf der vhs-Homepage www.vhs-as.de bekannt gegeben – potenzielle Kunden sollten sich also unbedingt noch selbst informieren.
Das Programm der vhs Amberg-Sulzbach kann online abgerufen oder analog im Programmheft nachgeschlagen werden. Die Broschüren liegen unter anderem in Sparkassen und Banken in der Region aus.

Bildunterschrift:
Vhs-Leiterin Julia Wolfsteiner (re. i. B.) und  Landrat Richard Reisinger präsentieren das neue Programmheft für das Sommersemester.

Wirtschaft und Kulturforum pro Su-Ro e.V.
1. Vorsitzender Kurt von Klenck
Frühlingstraße 12
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon 09661/810746
Telefax 09661/810748
Zurück zum Seiteninhalt