pro Su-Ro meistert schwierige Zeit - pro Su-Ro

Direkt zum Seiteninhalt

pro Su-Ro meistert schwierige Zeit

Presse
pro Su-Ro meistert schwierige Zeit
Bei der Jahreshauptversammlung des Wirtschafts- und Kulturforum blickt der Verein auf zahlreiche Erfolge und neue Projekte.Doch Corona sorgt für strategische Entscheidungen.

Zunächst würdigt der Vorsitzende Kurt von Klenck das Engagement des langjährigen Mitglieds Franz Ostermann mit einem Blumenstrauß als nachträglichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag. Vorsitzender Herr von Klenck ist über die aktive Arbeit des Vereins mehr als zufrieden. Denn im vergangenen Jahr sind zahlreiche Aktionen äußerst erfolgreich verlaufen. Nach seiner Ausführung ist es dem Verein ein großes Anliegen den Kunden eine attraktive Geschäftswelt zu präsentieren. Sowohl der Bergstadtbote, der pro Su-Ro Stadtgutschein, das Besenfest mit Kulturnacht, Marktfest, und Tag der Vereine haben das bewirkt. Aber auch der erstmals durchgeführte „Weihnachtsmarkt Auf der Schanze“ in gemeinschaftlicher Organisation mit den Stibern und der Stadt Sulzbach-Rosenberg ist eine Bereicherung für die Herzogstadt.

Weihnachtsmarkt und Neubürgertüte
Dieses Jahr ist der klassische Weihnachtsmarkt Corona bedingt nicht möglich sondern die Organisatoren arbeiten  an einem Alternativ-Konzept. Jüngst hat das Wirtschafts- und Kulturforum in Zusammenarbeit mit dem Tourismus-Büro eine Neubürgertüte eingeführt um die neuen Bürger über das starke Leistungsangebot der Einzelhändler zu informieren. „Monatlich ziehen an die 100 neue Bürger nach Sulzbach-Rosenberg und denen müssen wir die Vorzüge unserer Stadt unbedingt vorstellen.“,  fordert Herr von Klenck.
Die Coronakrise meisterte der Verein mit den Fairplay-Jetzt-für-später-Gutschein und einer Kooperations-Online-Einkaufsplattform mit verschiedenen Akteuren. Ganz neu ist die IHK Aktion „Heimatshoppen“ in Zusammenarbeit mit der Stadt  um das Bewusstsein für den Einkauf vor Ort zu stärken. Denn Arbeitsplätze und lokaler Handel bedeutet Wertschöpfung vor Ort und sichert Arbeitsplätze in der Region.

KOMPAS-Messe erst 2022
Einen Wermutstropfen muss das Wirtschafts- und Kulturforum pro Su-Ro jedoch hinnehmen, denn wegen den geltenden Hygiene Maßnahmen muss die bewährte KOMPAS-Messe auf April 2022 verschoben werden. „Die Planung für 2022 laufen äußerst zufriedenstellend an und jeder Teilnehmer freut sich auf eine tolle Messe nach dieser Zeit“, berichtet Messeleiter Walter Heldrich.

© Yvonne Rösel, 23.09.2020
Wirtschaft und Kulturforum pro Su-Ro e.V.
1. Vorsitzender Kurt von Klenck
Frühlingstraße 12
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon 09661/810746
Telefax 09661/810748
Zurück zum Seiteninhalt