Knorr-von-Rosenroth- Festspiele - pro Su-Ro

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Knorr-von-Rosenroth- Festspiele

Su-Ro Entdecken > Brauchtum/Kultur
Die nächsten Festpiele werden vom 10.-19.7.2020 stattfinden.

Anknüpfend an Sulzbacher Musenhof um Herzog Christian-August, in dessen Mittelpunkt Christian Knorr von Rosenroth stand, wurde im März 1990 in Sulzbach-Rosenberg die „Internationale Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft“ gegründet, die seit 1991 die jährlich erscheinende Zeitschrift „Morgen-Glantz“ herausgibt. Seit Juli 2007 finden in Sulzbach-Rosenberg die „Knorr von Rosenroth-Festspiele“ statt, in deren Zentrum die Neuaufführung eines Theaterstückes von Christian Knorr von Rosenroth steht.

Mit der erfolgreichen Uraufführung des Theaterstückes von Christian Knorr von Rosenroth "Die Vermählung des Phöbus und der Pallas oder die erfundene Fortpflanzung des Goldes" wurde 2007 der Grundstein für die Knorr von Rosenroth-Festspiele in Sulzbach-Rosenberg gelegt. Die Knorr von Rosenroth-Festspiele vermitteln mit der Aufführung besonderer Theaterstücke, Opern und Singspiele der Barockzeit die europaweite Bedeutung der Kultur Deutschlands im 17. Jahrhundert. Christian Knorr von Rosenroth (1636-1689) war als Dichter und Universalgelehrter Vermittler europäischen Gedankenguts und zugleich Vermittler christlicher und jüdischer Traditionen. Der sogenannte "Musenhof" zur Zeit Christian Knorr von Rosenroths in Sulzbach war auf deutschem Boden ein einmaliger Versuch, ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Konfessionen zu fördern. Die Festspiele wollen den Sulzbacher "Musenhof" im Bewusstsein möglichst vieler moderner Europäer verankern. Es ist das Ziel, jedes dritte Jahr ein Stück aus der Barockzeit aufzuführen, das die gemeinsamen Wurzeln Europas hervorhebt. Denn mehr als wir heute vermuten, war die Kulturgeschichte Deutschlands im 17. Jahrhundert eminent europäisch.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.knorr-von-rosenroth-festspiele.de/
Wirtschaft und Kulturforum pro Su-Ro e.V.
1. Vorsitzender Kurt von Klenck
Frühlingstraße 12
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon 09661/810746
Telefax 09661/810748
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü