Bergstadtbote stellt die Gemeinde Ammerthal vor - Bergstadtbote

Direkt zum Seiteninhalt

Bergstadtbote stellt die Gemeinde Ammerthal vor

Gemeinden
Ammerthal

Ammerthal ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach.
Seien Sie uns begrüßt in Ammerthal, Hauptort der gleichnamigen Gemeinde mit seinen beiden Ortsteilen Viehberg und Fichtenhof.
Wenn Sie sich bei uns umschauen dann erwartet sie Sie ein romantisch gelegener Ort inmitten einer reizvollen Landschaft steiniger Jurahöhen (440 m) und der herben Schönheit des Ammerbachgebietes mit einer seltenen Pfl anzen- und Tierwelt.

Nach meinem Amtsantritt 2008 habe ich ganz bewusst den Slogan „Ammerthal – Wo Heimat Ihr Zuhause hat“ kreiert, denn Heimat ist Ammerthal nicht nur für mich, sondern für alle unsere rund 2100 Einwohner. Für die Zufriedenheit all unserer großen und kleinen, älteren und jüngeren Bürgerinnen und Bürger arbeiten wir mit vollem Elan.

Worauf wir auch sehr stolz sind:
Ammerthal ist die älteste Gemeinde im Landkreis Amberg-Sulzbach und Traditionen achten und ehren wir sehr. Heute ist Ammerthal eine beliebte Wohngemeinde, zentral gelegen zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg, die stetig wächst und trotz allem Festhalten und Bewahren von Traditionen alle Annehmlichkeiten einer modernen, leistungsfähigen Gemeinde bereithält. Lebendig machen Ammerthal natürlich seine engagierten Bürger, die unseren Ort in wirtschaftlicher, sportlicher, kultureller, religiöser, ja auf allen gesellschaftlichen Ebenen gestalten und bereichern. Die Bereitwilligkeit zur Übernahme von Verantwortung für die eigene Heimat zeichnet die Ammerthaler aus und prägt das positive Lebensgefühl der trotz ihres hohen Alters stets aufstrebenden Gemeinde. Mein Dank ist ihnen allen sicher.

Wie nahezu aller Orten in Bayern, prägen auch bei uns die bäuerlichen Wurzeln die Grundlagen unserer soliden Entwicklung, heute noch gut sichtbar in Unterammerthal. Wenn unsere Frau Graf immer donnerstags an ihrem Backofen steht und frisches Brot bäckt, dann ist das Heimat.
Wenn unsere Anna Weigl über Wald und Flure läuft oder unsere Heimat- und Kulturverein zur Theatersaison einlädt, wenn Siegesrufe aus dem Tal unserer DJK-Sportler klingen oder unsere Feuerwehr an Johanni das Johannesfeuer entzündet – dann wissen wir, dass wir zu Hause sind. Und genau dahin, möchte ich Sie nun auch einladen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch
Ihre
Alexandra Sitter

Entwicklungskonzepte und Potentiale – Schule
Die Grundschule Ammerthal wurde im Jahr 1958 erbaut, 1976 schloss sich der Bau der Mehrzweckhalle an. Um dem Platzbedarf und den Anforderungen der Schülerzahl gerecht zu werden, entschied man sich für einen Anbau und die Innenrenovierung des Gebäudes im Jahr 2000. Eine Photovoltaikanlage nahm man 2006 in Betrieb. 2011 erfolgte die energetische Sanierung der Sport- und Mehrzweckhalle. Im Jahr 2012 war der feuerschutztechnische Umbau des gesamten Schulgebäudes abgeschlossen.

Die Schule unter der Leitung von Rektorin Elvira Rückerl unterrichtet aktuell 80 Kinder. Die Jahrgangsstufen 1 bis 4 werden im Schuljahr 2016/2017 von insgesamt vier Klassenleiterinnen geführt. Kinder mit Förderbedarf zu unterstü tzen ist die Aufgabe des medizinischen Dienstes, der auch einmal wöchentlich in der Schule anwesend ist. Energie und Klimaschutz, genauer gesagt Verantwortung für Energiebildung bereits in jungen Jahren zu übernehmen – diese Aufgabe hat sich die Grundschule Ammerthal bereits in den letzten Jahren auf die Fahne geschrieben und unterstützt damit ein Projekt des Landkreises Amberg-Sulzbach. Für dieses Engagement wurde der Schule im Juni 2017 das Zertifikat „Energieschule“ in einer Feierstunde verliehen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü